Meine Vita

Über mich

                                                                       Simone Poot

                                                Was ist Dein Ton, was ist Deine Frequenz?

Der Tag hatte nicht genügend Stunden, die Woche nicht Tage genug, um dem Tempo, den Zielen und meinen vielen Interessen  als gut dotierte Führungskraft in einem renommierten Unternehmen gerecht zu werden. Da lag es nahe, dass ich eine Einladung, den Jakobsweg zu gehen, genauso sportlich und leistungsbewusst anging. Der Camino de Santiago de Compostela hat jedoch seine eigenen Gesetze. Erstmalig geriet ich auf diesem Pilgerweg an meine Grenzen. Als ich zurückkam, stellte ich fest, dass die Arbeit in der Firma nicht mehr meiner Wahrheit entsprach. Ich holte einen astrologischen Rat ein, um den besten Termin für meinen Abschied aus dem Unternehmen bestimmen zu lassen. Die Antwort lautete: „ Entweder morgen oder in einem Jahr.“ Ich folgte einer inneren Stimme, kündigte am nächsten Morgen und sprang.                                                                           

Es war meine Absicht, mich mit meinen Coaching Fähigkeiten selbständig machen. Das Konzept war so überzeugend, dass ich ein Gründungsdarlehen bekam, um die Idee in die Tat umzusetzen. 

In dieser Zeit begannen lebhafte surreale Träume von Farben und Tönen, die so realistisch waren, dass sie mich ratlos im Alltag zurück ließen. Es zeigte sich, dass diese Träume Vorbereitungen waren, für eine Vision, die mich in eine ganz neue, bisher für mich unbekannte Richtung wiesen. Ich absolvierte  eine Ausbildung zur UrTon-Bestimmung. Bei diesem Studium kam mir die Basis meines Musikstudiums unterstützend zu Gute. Zusätzlich und für mich ganz neu wurde dieses eigene Wissen aus einer geistigen Dimension genährt. Der Grundstein, der damit bestimmten Berufung zu folgen, war gelegt.

Heute verbinde ich die Bestimmung des UrTons eines jeden Menschen, nach der Tradition des Atomwissenschaftlers und Musikers Dr. Vemu Mukunda, mit meiner eigenen Forschung aus eher unbekannten Ton- und Klangwelten. Die Frequenz des individuellen UrTons wird an der Sprechstimme eines Menschen und  in  einem zweistündigen Prozess bestimmt. Ich verbinde Neues mit Überliefertem. Daraus entfaltet sich  ein Wissen, welches ich mit Freude weitergeben und mit anderen teilen möchte. Die Zeit ist reif für die Arbeit mit Frequenzen und Tönen. Mit der Bestimmung des UrTons  kann ich den Menschen ein Werkzeug an die Hand geben, in diesen dunklen Zeiten eine Frequenz des Lichtes zu  sein. Damit eröffnen sich jedem Menschen der eigene Weg und die eigene einzigartige Bestimmung in der Welt und in seinem Leben. Mit dem Wissen um den ureigenen Ton offenbart sich dem Menschen das Geheimnis seines Lebens, seines nicht genutzten Potentials und seines Beitrags in der Welt. Dieser Mensch kann dann mit seinem Ton einen aktiven Beitrag zum Aufstieg der Menschheit  und der Erde leisten.

 

Simone Poot